| | | |
 





 

 
 
     
 
  » Flachdach

 
     
 
 
     
 
Ein Flachdach schafft Lebensraum

Ein Flachdach ist durch seine architektonische Vielseitigkeit und seiner technischen Zuverlässigkeit aus dem heutigen Landschaftsbild nicht mehr wegzudenken. Es hat sich neben dem Einsatz bei gewerblichen Bauten längst seinen Platz im privaten Wohnbereich erobert und als nutzungsorientierter Baustil ganze Bauepochen mitgeprägt. Doch was ist ein Flachdach? Als Flachdach bezeichnet man einen mehrschichtigen Dachaufbau, der kein oder nur ein geringes Gefälle aufweist. Genauer gesagt, muss ein Mindestgefälle von etwa 3° vorhanden sein, damit sich kein Wasser ansammeln und gefrieren kann oder der Wuchs von Algen und Pflanzen gefördert wird. Es muss sehr viel Wert auf die Abdichtung gelegt werden, damit die Feuchtigkeit nicht in die Konstruktion gelangen kann was möglicher Weise unangenehme Schäden hervorruft. Das sichere, langlebige Flachdach erfordert eine Reihe von Funktionsschichten, welche ihre Aufgabe, das zuverlässige, langfristige Abdichten des Baukörpers, unter allen Witterungsbedingungen erfüllen müssen. Flachdächer sind sehr sensibel hinsichtlich ihrer Ausführung. Der vielschichtige Aufbau des Flachdaches erfordert im besonderen Maße die Kompetenz des Dachdecker Meisterbetriebes.
     

     
Wärmedämmung

Über das Dach vollziehen sich drei Viertel des Wärmeverlustes. Ein wichtiger Grund für eine sachgerechte und wirkungsvolle Wärmedämmung, vor allem an Bauten, die vor 1980 fertig gestellt wurden. Eine gute Wärmedämmung trägt nicht nur zu einer besseren Wohnqualität bei, sondern hilft auch die Heizkosten deutlich zu reduzieren. Anfängliche Investitionsaufwendungen für eine energetische Gebäudesanierung amortisieren sich dabei schon nach wenigen Jahren durch Einsparungen bei den Heizkosten. Zudem gibt es für interessierte Hauseigentümer verschiedene Förderprogramme - angefangen bei Zuschüssen bis hin zu günstigen Darlehen. Moderne Flachdachsysteme stellen hohe Anforderungen an die Dämmschicht. Von ihr hängen entscheidend Sicherheit und Lebensdauer des gesamten Flachdachs ab. Durch den Einsatz hochwertiger Dämmstoffe tragen wir nach dem Motto "Wärmeschutz ist ein Beitrag zum Umweltschutz" wirkungsvoll dazu bei, dass Energieverbrauch und Schadstoffausstoß reduziert werden.
 
     

     
 
Die Dachentwässerung

Auf abgedichteten Flachdächern ist die Ableitung des Regenwassers von besonderer Bedeutung. Durch eine „Gefälledämmung“ kann das Niederschlagswasser gezielt geführt werden. Wenn Flachdächer nicht richtig entwässert werden, können die Folgen verheerend sein: Von der durchfeuchteten Wand bis hin zum eingestürzten Dach reichen die möglichen Schäden. Flachdächer erfordern ein umfassendes Sortiment von speziellen Formteilen, die eine einwandfreie Entwässerung möglich machen und dauerhaft dicht mit der Abdichtung verbunden werde können. Ein geeigneter Gully passt mit seiner Flanschverbindung auf jede Dachbahn und ist in verschiedenen Aufstock- Elementen erhältlich, damit auch stärkere Dämmschichten überbrückt werden können. Und Drainageelemente erlauben eine gezielte Entwässerung und das korrekte Ablaufen des Wassers.
 
 
     
© 2008 www.witzger-bedachungen.de